Was ist der Tabu-Schrank?

19.07.2017

Von der Idee und dem Sinnbild hinter dem Tabu-Schrank

Man redet nicht darüber. Die Augen verschliessen sich davor. Niemand will damit konfrontiert werden. Gemeint sind Themen, die in unserer Gesellschaft als tabu gelten. Solche Tabus werden verdrängt und wie in einen grossen, verschlossenen Schrank gesperrt. Den Tabu-Schrank. Was sich im Schrank befindet, das sehen wir nicht. Wir sprechen nicht darüber. Ja, es existiert manchmal sogar für einige gar nicht mehr. Wir alle haben einen Schlüssel zu diesem Schrank. Jeder kann ihn öffnen und verschliessen. Wir können ein Thema im Schrank einschliessen oder eines herausnehmen um darüber zu sprechen. Jeder Mensch ist einzigartig. Es gibt Menschen, die öffnen den Schrank gerne und viel und legen grossen Wert darauf, dass Themen aus dem Schrank auch mal auf den Tisch gelegt werden. Andere jedoch halten ihren Schlüssel zum Schrank gut versteckt und wollen möglichst nichts mit dem Inhalt des Tabu-Schranks zu tun haben. Aber warum? Ein Tabu kann unangenehme Gefühle hervorrufen. Es kann mit Vorurteilen gespickt sein. Sogar gefährlich oder illegal kann so ein Tabu sein. Vielleich würde es eine grosse Diskussion oder sogar Streit geben, würde man ein Tabu-Thema ansprechen. Das mögen wir Menschen nun mal nicht. Oder? Nein, nicht wirklich.

Da ich in meinem Leben bereits viele gesellschaftliche No-Go`s erfüllt habe, welche alle Kriterien erfüllen um im Tabu-Schrank verstaut zu sein, möchte ich nun meinen Schlüssel zum Schrank in die Hand nehmen und den Schrank öffnen. Ich will sehen, was sich darin versteckt und warum. Ich will Vorurteile aus dem Weg schaffen oder zumindest aufklären und informieren. Denn was wissen wir schon über den Inhalt des Schrankes, wenn wir davor die Augen verschliessen? Nicht sehr viel.

Einige Einträge im Blog werden Themen beinhalten, welche mein persönliches Leben sehr betreffen. Ich werde jeweils ein Thema aus dem Tabu-Schrank holen, darüber schreiben, informieren, verlinken, und das mit viel Hingabe.

Habt ihr Ideen, welche Themen ich aus dem Schrank befreien soll? Lebt ihr vielleicht selbst mit einem Tabu und möchtet darüber berichten? Ihr könnt mir gerne schreiben. Auf Wunsch vermerke ich beim Eintrag, dass der Inhalt aus dem Leben eines Lesers stammt. Natürlich anonym.

Ich freue mich riesig, regelmässig für euch zu schreiben und hoffe, dass wir einmal eine grosse "Tabu-Schrank"-Community werden. :-)


Bis dahin werde ich einfach fleissig den Tabu-Schrank öffnen und euch mit interessanten Texten verwöhnen.


Herzlich, eure Alinee :-)